„Welterbe – Natur vom Feinsten“ im Biohotel Miramar

Prämierte Bilder vom Fotowettbewerb des

Foto-Festivals Nationalpark Wattenmeer 2011

Vom 29. April bis 1. Mai 2011 fand das vierte Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer mit Vorträgen, Workshops und einem Fotowettbewerb in der Stormstadt Husum statt.

Die besten Fotografien aus dem ausgeschriebenen Wettbewerb sowie dem Leica-Akademie-Workshop „Der junge Blick“ zeigt nun ab 11. Juni das Tönninger Biohotel Miramar. Die Ergebnisse dieses vielbeachteten Wettbewerbs und des Leica-Workshops können sich im wahrsten Sinn des Wortes sehen lassen.

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist eines der letzten großen Wildnisgebiete in Europa und wurde 2009 zusammen mit dem Wattenmeer vor der  niedersächsischen und der niederländischen Küste in die UNESCO-Liste der Weltnaturerbestätte aufgenommen.

Aufgrund seiner einzigartigen Natur, die vom täglichen Spiel von Ebbe und Flut geformt ist, ist das Wattenmeer natürlich ein Eldorado für Fotofreunde. Das Festival lud deshalb auch in diesem Jahr wieder zu einem Fotowettbewerb ein, der thematisch passend das Weltnaturerbe Wattenmeer als Ausschreibungsmotto hatte.

Gesucht wurden die schönsten, stimmungsvollen und aussagekräftigsten Fotos, die die Einmaligkeit dieses Lebensraumes wiedergeben. Gefragt war dabei vor allem die individuelle Sichtweise auf das Weltnaturerbe. Die Teilnehmer sollten die Vielfältigkeit dieser Landschaft entdecken und deren Wildnis, Schönheit, Tier- und Pflanzenwelt mit all ihren verborgenen Details fotografisch festhalten.

Die vier Siegerbilder werden in der Ausstellung natürlich besonders gewürdigt. Den ersten Platz belegt Athanasios Iatropoulos (Husum) mit dem Bild „Der richtige Augenblick“. Auf Platz 2 landete „heaven can wait“ von Carmen Spitznagel aus Sandberg. Das Porträt eines jungen Säbelschnablers brachte Christof Wermter (Oberhausen) den 3. Platz; und mit einem Dünenbild schaffte es Ingo Lau aus Schleswig auf den vierten Platz. Insgesamt werden 14 außergewöhnlich gelungene und stimmungsvolle Aufnahmen gezeigt.

Athanasios Iatropoulos

1. Platz: Athanasios Iatropoulos

Carmen Spitznagel

2. Platz: Carmen Spitznagel

Parallel zum Festival fand auch der Fotoworkshop „Der junge Blick“, der in Zusammenarbeit mit der Leica-Akademie organisiert wurde, statt. Schüler dreier Schulen (Nordsee-Gymnasium-Büsum; Theodor Storm Schule, Husum; Hermann-Tast-Schule, Husum) nahmen daran teil. Auch hier wurden 13 bemerkenswerte – und den Aufnahmen der anderen Fotografen durchaus ebenbürtige – Arbeiten prämiert und ebenfalls in diese Ausstellung mit aufgenommen.

Anna Christin Busch

Anna Christin Busch (Nordseegymnasium Büsum): "Liebe in den ersten Sonnenstrahlen"

Die Ausstellung im Biohotel Miramar läuft bis 24. Juli; danach wird sie in der VHS Husum gezeigt und wandert ab 28.8. (bis 9.10.) nach Dithmarschen ins Haus des Kurgastes in Friedrichskoog und bereichert dort das Programm des „Kunstgriffs Dithmarschen“.

Die Siegerbilder können auch auf der Website http://www.foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de unter „Fotowettbewerb“ aufgerufen werden.

Ausstellungsdauer: 11.6. – 24.7.2011

Öffnungszeiten: tägl. 8.00 Uhr bis 23.00 Uhr.

Biohotel Miramar, Westerstr. 21, 25832 Tönning, Tel.: 04861-9090

http://www.biohotel-miramar.de

Presseanfragen: Dr. Katrin Schäfer, info@k-a-t-i.de; 04841/939662

————–

Kurzporträt Biohotel Miramar:

Das Biohotel Miramar auf der Halbinsel Eiderstedt (Nordfriesland) liegt nur wenige Schritte vom historischen Tönninger Marktplatz und dem idyllischen Hafen entfernt. Das Gebäude, das eine lange Geschichte hat, wurde vor über 10 Jahren von Uwe Peters, der auch heute noch der Direktor ist, modernisiert und zu einem Hotel mit besonderem Flair ausgebaut, das norddeutsche Tradition mit einem beinahe mediterranen Ambiente verbindet. Im Jahr 2011 wird das Hotel außerdem zum ersten Bio-Hotel in Schleswig-Holstein umstrukturiert.

Das Biohotel ist behindertengerecht und bietet neben einer Reihe von Spezialarrangements für Einzelreisende oder Familien auch den optimalen Rahmen für Tagungen und Festveranstaltungen.

Das angeschlossene Bio-Restaurant „Alte Schule“ bietet saisonale und typisch regionale Gerichte sowie Menüs zu besonderen Festlichkeiten. Seit März 2011 ist das Restaurant mit dem Biosiegel zertifiziert. Es werden ausschließlich kontrolliert biologische Produkte verwendet und zudem auf regionale und saisonale Angebote geachtet.

Seit einigen Jahren fühlt sich das Biohotel Miramar auch der Förderung von Kunst und Kultur verpflichtet und präsentiert mehrmals im Jahr Ausstellungen regionaler und international bekannter Künstler.

Foto-Festival „Nationalpark Wattenmeer“ in Husum

Am 29. April 2011 startet das vierte Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer mit Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und einer Fotomesse in der Stormstadt Husum.

Das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer ist eines der letzten großen Wildnisgebiete in Europa. Überwältigende Wolkenspiele, der ständige Wechsel des Landschaftsbildes durch Ebbe und Flut, das ungezähmte Meer mit seiner endlosen Weite und eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt machen diesen Nationalpark zu einem wahren Eldorado für Fotografen.

Martin Stock: Festivaltitelbild

 

Das Festival möchte daher unter dem Motto „Welterbe – Natur vom Feinsten“ die einzigartige Landschaftsvielfalt des Weltnaturerbes und anderer Schutzgebiete dieser Erde mit eindrucksvollen (Bild-)Vorträgen und herausragenden Ausstellungen dokumentieren.

Am Freitagabend wird das Festival im Kino-Center Husum eröffnet mit einem Vortrag über die Bilder der 69 besten Naturfotografen Europas, die im Auftrag von „Wild Wonders of Europe“ 48 Länder bereisten und die Schönheit des europäischen Naturerbes in einmaligen Bildern festhielten. Florian Möllers, einer der drei Initiatoren des Projektes, entführt die Zuschauer dabei in die beeindruckende Welt der letzten Wildnisgebiete Europas.

Die Blockveranstaltung am Samstag im Rittersaal (Schloss vor Husum) zeigt mit drei Bildvorträgen die Lebensräume anderer Nationalparks. Manfred und Gisela Delpho, zwei renommierte Naturfotografen,  dokumentieren beispielsweise den Nationalpark Kellerwald-Edersee, der zusammen mit anderen Buchenwald-Nationalparks einen Antrag auf Aufnahme in die Welterbeliste gestellt hat. Zu einer Reise in die Dolomiten, die im letzten Jahr zusammen mit dem Wattenmeer Weltnaturerbe geworden sind, lädt der italienische Fotograf Alfred Eradi ein, der Mitglied der italienischen Naturfotogruppe Strix ist. Sandra Bartocha, Fotografin aus dem benachbarten Mecklenburg-Vorpommern, zeigt ihre kreative Sichtweise auf die Natur unter dem Motto „Atelier Natur“. Der musikalisch hinterlegte Bildvortrag bezaubert mit kleinen, abstrahierten Ausschnitten der Wirklichkeit.

Sandra Bartocha

Das Husumer Foto-Festival bietet aber wie schon in den Vorjahren auch die Möglichkeit, sich selbst fotografisch weiterzubilden. International und national bekannte Fotografen und Referenten vermitteln in ihren Workshops Grundkenntnisse der Fotografie, bieten Anregung und Raum für eigene Bildgestaltung. So lernen zum Beispiel die Teilnehmer unter Anleitung des Naturfotografen Markus Botzek unscheinbare Details an Strand und Wegesrand zu entdecken und ins Bild zu setzen. Mit dem Tier und Naturfotografen Florian Möllers, der auch Bildreportagen für die Zeitschrift GEO liefert, bekommt man ein Gespür dafür vermittelt, wie man auch bewegte Objekte wie Vogelschwärme im Wattenmeer ästhetisch überzeugend fotografiert. Hubertus Küppers vermittelt in seinen Workshops hingegen Grundkenntnisse der Digitalfotografie und der Bildbearbeitung („Adobe Lightroom“) und leitet die Teilnehmer zum bewussten Wahrnehmen und Sehen an – die Grundlage jeder Art von Fotografie. Einzelne Plätze bei diesen Workshops sind noch frei.

Florian Möllers

Die Workshops und Vorträge werden ergänzt durch eine fachkundige Fotomesse im Schloss vor Husum und im NABU-Naturzentrum im Katinger Watt, in denen namhafte Hersteller Neuigkeiten aus den Bereichen Fern- und Sportoptik, Digiscopie und Fototechnik präsentieren.

Zwei qualitativ und kulturell hochwertige Ausstellungen im Husumer NordseeMuseum und im Schloss vor Husum runden das Programm ab. Zu sehen sind die Siegerbilder des internationalen Foto-Wettbewerbs „Glanzlichter 2009“ sowie die außergewöhnlichen Ergebnisse der Ausschreibung „Europäischer Naturfotograf 2009“, die besonders durch ihre Authentizität bestechen, die verdeutlicht, wie behutsam und sensibel wir mit unserem Erbe, nämlich den unberührten Naturflächen auf unserem Planeten, umgehen sollten.

Manfred & Gisela Delpho

Am 30. April findet die Siegerehrung des ausgeschriebenen Fotowettbewerbs und des Fotoworkshops „Junge Blicke“, der in Zusammenarbeit mit der Leica-Akademie organisiert wurde, statt.

Die prämierten Bilder der Wettbewerbe werden vom 11. Juni bis 24. Juli im Biohotel Miramar in Tönning und vom 27.8. bis 9.10. im Haus des Kurgastes in Friedrichskoog in einer eigens konzipierten Ausstellung gezeigt.

Die Festivalorganisatoren: (v.l.) Hans-Peter Schweger, Dr. Günter Klatt, Dr. Martin Stock

Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer 29.April – 1. Mai 2011.

http://www.foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de .

Weitere Informationen:

Volkshochschule Husum e.V.; Theodor-Storm-Straße 2; 25813 Husum; Tel.: 04841 8359-0; Fax: 04841 8359-59; foto-festival@vhs-husum.de;

http://www.foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de

Pressekontakt:

Dr. Katrin Schäfer; presse@foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de; Tel.: 04841-939662

Fotowettbewerb Nationalpark Wattenmeer – nur noch bis 31.3.!

Welterbe – Natur vom Feinsten

Am 29. April 2011 startet das vierte Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer mit Vorträgen, Workshops und einem Fotowettbewerb in der Stormstadt Husum.

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist eines der letzten großen Wildnisgebiete in Europa und wurde 2009 zusammen mit dem Wattenmeer vor der  niedersächsischen und der niederländischen Küste in die UNESCO-Liste der Weltnaturerbestätte aufgenommen.

Aufgrund seiner einzigartigen Natur, die vom täglichen Spiel von Ebbe und Flut geformt ist, ist das Wattenmeer natürlich ein Eldorado für Fotofreunde. Das Festival lädt deshalb auch in diesem Jahr wieder zu einem Fotowettbewerb ein, der thematisch passend das Weltnaturerbe Wattenmeer als Ausschreibungsmotto hat.

Gesucht werden die schönsten, stimmungsvollen und aussagekräftigsten Fotos, die die Einmaligkeit dieses Lebensraumes wiedergeben. Dabei kommt es vor allem auf die individuelle Sichtweise dieses Weltnaturerbes an. Die Teilnehmer sollen die Vielfältigkeit dieser Landschaft entdecken und deren Wildnis, Schönheit, Tier- und Pflanzenwelt mit all ihren verborgenen Details fotografisch festhalten.

Copyright: Martin Stock

Den Gewinnern winken interessante Sachpreise wie ein Warengutschein im Wert von 500,- € von AC-Foto, ein Fotoflug über das Wattenmeer, ein Fotoseminar mit dem GEO-Fotografen Heinz Teufel sowie ein Wochenende auf der Insel Pellworm. Die prämierten Bilder des Wettbewerbes werden vom 11. Juni bis 24. Juli im Biohotel Miramar in Tönning und vom 27.8. bis 9.10. im Haus des Kurgastes in Friedrichskoog in einer eigenen Ausstellung präsentiert. Die Teilnahme ist selbstverständlich gebührenfrei. Einsendeschluss ist der 31. März 2011. Informationen und Teilnahmeunterlagen einfach hier unter „Fotowettbewerb“ downloaden: http://www.foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de

Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer 29.April – 1. Mai 2011

 

Weitere Informationen:

Volkshochschule Husum e.V.; Theodor-Storm-Straße 2; 25813 Husum; Tel.: 04841 8359-0; Fax: 04841 8359-59; foto-festival@vhs-husum.de;

http://www.foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de

 

Kurzinformation über die Hintergründe des Festivals:

Das Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer wurde 2005 in Zusammenarbeit von der Volkshochschule Husum e.V. und der Nationalparkverwaltung Wattenmeer, Tönning, ins Leben gerufen. Dr. Günter Klatt  (Volkshochschule Husum) und Dr. Martin Stock (Nationalparkverwaltung Wattenmeer, Schleswig-Holstein) waren Initiatoren der ersten Stunde. Sie haben das Festival 2005 anlässlich des 20-jährlichen Bestehens des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ins Leben gerufen. Seitdem findet es alle zwei Jahre in Husum statt. Mit vielfältigen Vorträgen wollen die Veranstalter des Festivals  auf  die letzten Wildnisgebiete vor der Haustür aufmerksam machen und den Besuchern die Natur der Welterbegebiete, Nationalparke, Biosphärenreservate und anderer Großschutzgebiete vor Augen führen. Und dies ist gelungen. Viele Naturbegeisterte Besucher sowie Naturfotografen haben die letzten drei Festivals besucht und waren begeistern von der Vielzahl der Angebote, die von Ausstellungen, Vorträgen, Workshops bis hin zu einer Fotomesse reichten.

Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer in HusumFoto-Festival „NationalparkWattenmeer“ und Fotowettbewerb in Husum

Welterbe – Natur vom Feinsten

Am 29. April 2011 startet das vierte Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer mit Vorträgen, Workshops und einem Fotowettbewerb in der Stormstadt Husum.

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist eines der letzten großen Wildnisgebiete in Europa. Im Juni 2009 ist es zusammen mit dem Wattenmeer vor der  niedersächsischen und der niederländischen Küste in die UNESCO-Liste der Weltnaturerbestätte aufgenommen worden.

Das Festival möchte daher unter dem Motto „Welterbe – Natur vom Feinsten“ die einzigartige Landschaftsvielfalt des Weltnaturerbes und anderer Schutzgebiete dieser Erde mit eindrucksvollen (Bild-)Vorträgen und herausragenden Ausstellungen dokumentieren.

Copyright: Martin Stock

 

Das Husumer Foto-Festival bietet aber wie schon in den Vorjahren auch die Möglichkeit, sich selbst fotografisch weiterzubilden. International und national bekannte Fotografen und Referenten vermitteln in ihren Workshops Grundkenntnisse der Fotografie, bieten Anregung und Raum für eigene Bildgestaltung. So lernen zum Beispiel die Teilnehmer, unscheinbare Details an Strand und Wegesrand zu entdecken und ins Bild setzen oder bekommen ein Gespür dafür vermittelt, wie man auch bewegte Objekte wie Vogelschwärme im Wattenmeer ästhetisch überzeugend fotografiert.

Copyright: Florian Möllers

 

Die Workshops und Vorträge werden ergänzt durch fachkundige Fotomessen im Schloss vor Husum und im NABU-Naturzentrum im Katinger Watt, in denen namhafte Hersteller Neuigkeiten aus den Bereichen Fernoptik, Digiscopie und Fototechnik präsentieren.

Zwei qualitativ und kulturell hochwertige Ausstellungen im Husumer NordseeMuseum runden das Programm ab. Zu sehen sind die Siegerbilder des internationalen Foto-Wettbewerbs „Glanzlichter 2009“ sowie die außergewöhnlichen Ergebnisse der Ausschreibung „Europäischer Naturfotograf 2010“, die besonders durch ihre Authentizität bestechen, die verdeutlicht, wie behutsam und sensibel wir mit unserem Erbe, nämlich den unberührten Naturflächen auf unserem Planeten, umgehen sollten.

Copyright: Heinz Teufel

 

Ein weiteres Highlight des Festivals wird auch wieder der Fotowettbewerb sein, der natürlich thematisch passend das Weltnaturerbe Wattenmeer als Ausschreibungsmotto hat.

Gesucht werden die schönsten, stimmungsvollen und aussagekräftigsten Fotos, die die Einmaligkeit dieses Lebensraumes wiedergeben. Gefragt sind individuelle Sichtweisen, Bilder also, die die Wildnis, die Schönheit, die Tier- und Pflanzenwelt und die verborgenen Details dieses einzigartigen Naturraums Wattenmeer fotografisch umsetzen.

Den Gewinnern winken interessante Sachpreise wie ein Warengutschein im Wert von 500,- € von AC-Foto, ein Fotoflug über das Wattenmeer, ein Fotoseminar mit dem GEO-Fotografen Heinz Teufel sowie ein Wochenende auf der Insel Pellworm. Den prämierten Bildern des Wettbewerbes wird im Sommer 2011 eine eigene Ausstellung gewidmet.

Die Teilnahme ist natürlich gebührenfrei. Der Einsendeschluss ist der 31. März 2011. Ausschreibungsbedingungen und Teilnahmeunterlagen sind auf der Festivalwebsite, auf der auch das ausführliche Programm zu finden ist, abzurufen: http://www.foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de .

 

Weitere Informationen:

Foto-Festival Nationalpark Wattenmeer 29.April – 1. Mai 2011

Volkshochschule Husum e.V.; Theodor-Storm-Straße 2; 25813 Husum; Tel.: 04841 8359-0; Fax: 04841 8359-59; foto-festival@vhs-husum.de;

http://www.foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de

Pressekontakt:

Dr. Katrin Schäfer; presse@foto-festival-nationalpark-wattenmeer.de; Tel.: 04841-939662

Das Programm können Sie hier als PDF-Datei herunterladen:6_Fotofestival_2011_Flyer_75dpi

Die genauen Ausschreibungsbedingungen für den Wettbewerb finden Sie hier: Fotowettbewerb_2011